Audiobeiträge

Das Deutsche Auswandererhaus ist in regelmäßigen Abständen in (Online-)Radiosendungen zu hören: ob ein Interview mit Museumsdirektorin Dr. Simone Blaschka oder mit weiteren Wissenschaftler:innen des Hauses, die über spannende Inhalte zum Thema Ein- und Auswanderung berichten.

"Etwas Besseres als den Tod findest Du überall"

Millionen Deutsche flohen seit dem 17. Jahrhundert vor Krieg, fehlender Freiheit oder Verfolgung und suchten das Glück in der Ferne. Wie es den deutschen Auswander:innen erging und welche Parallelen es zwischen der Auswanderung von damals und heutigen Migrationsbewegungen gibt, erklärt Museumsdirektorin und Migrationshistorikerin Dr. Simone Blaschka im SPIEGEL GESCHICHTE-Podcast.

Auswanderung im 19. Jahrhundert

Unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin und Sammlungsleiterin Dr. Tanja Fittkau spricht im Podcast der Deutschen Gesellschaft für Schifffahrts- und Marinegeschichte e.V. (DGSM) von den Lebens- und Reisebedingungen auf den Auswanderungsschiffen des 19. Jahrhunderts, die den Atlantik kreuzten, und von den Menschen an Bord.

Ahnenforschung

Während dieser Radiosequenz erfahren Hörer:innen mehr über die Hürden und Möglichkeiten bei der Familienforschung. Außerdem gibt Museumsdirektorin Dr. Simone Blaschka interessante Infos dazu, wie Besucher:innen im Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven nach ausgewanderten Vorfahren recherchieren können.

Die Eröffnung des Neubaus - Neue Inhalte, neue Objekte, neue Biographien

Im Gespräch mit Jürgen Deppe von NDR Kultur erzählt Museumsdirektorin Dr. Simone Blaschka von neuen bewegenden Objekten und von der Wichtigkeit eines Migrationsmsueums in Bremerhaven. Außerdem gibt Sie Einblicke in die neue ACOMIS (Academy of Comparative Migration Studies) sowie in das für Interessierte kostenfrei zugängliche Garagenmuseum.